23.07.2019, Soziales, Metropole Ruhr

Weniger Adoptionen in der Metropole Ruhr

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Zahl der Adoptionen in der Metropole Ruhr ist rückläufig. Im vergangenen Jahr wurden im Ruhrgebiet 207 Kinder und Jugendliche zur Adoption vermittelt - 14,1 Prozent weniger als noch im Vorjahr. Prozentual sank die Zahl der Vermittlungen in der Region damit stärker als im NRW-Trend (-5,7 Prozent auf 817). Das hat das Statistik-Team des Regionalverbandes Ruhr (RVR) errechnet. Grundlage waren Daten des Landesamtes IT-NRW.

Zugleich sank auch die Zahl der vorgemerkten Adoptionsbewerber im Ruhrgebiet um 10,3 Prozent auf 234.

Informationen unter www.it.nrw

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de; RVR, Karim Taibi, Telefon: 0201/2069-239, E-Mail: taibi@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht