19.06.2019, Medizin, Metropole Ruhr

Bike-Labyrinth am Klinikum Dortmund soll Therapie von älteren Patienten unterstützen

dortmund (idr). Heute Paris, morgen Mailand: Das Klinikum Dortmund will ein sogenanntes Bike-Labyrinth für geriatrische Patienten einrichten. Bei einer virtuellen Fahrradtour können die Nutzer neue Orte erkunden und an altbekannte zurückzukehren. Dafür müssen die Patienten sich nur auf einen Hometrainer setzen und ihre Fortbewegung auf einem Bildschirm verfolgen. Das Angebot soll nicht nur die körperliche Aktivität fördern, sondern kann zusätzlich bei Delir- und Demenzzuständen sowie Depressionen gezielt eingesetzt werden.

Für die Realisierung des Bike-Labyrinths sammelt das Klinikum Dortmund noch Spenden.

Infos: www.klinikumdo.de

Pressekontakt: Klinikum Dortmund, Marc Raschke, Telefon: 0231/953-21200, E-Mail: marc.raschke@klinikumdo.de

Zurück zur Übersicht