05.06.2019, Metropole Ruhr, Bildung

RVR überarbeitet grundlegend seinen Schulbuchinformationsdienst Ruhrgebiet

Essen (idr). Genau 94-mal hat der Regionalverband Ruhr (RVR) seit 1988 den Schulbuchinformationsdienst Ruhrgebiet (SIR) herausgegeben. Jetzt ist die Publikation zum letzten Mal in gewohnter Aufmachung erschienen. Die nächste Ausgabe im Herbst soll mit neuem Namen, neuem Aufbau und neuem Schwerpunkt informieren.

Der Schulbuchinformationsdienst Ruhrgebiet ist Bestandteil der Landeskundlichen Grundlagenarbeit des RVR. Ziel ist es seit seinem ersten Erscheinen, Anregungen zur Behandlung der Region in Unterrichtsmedien zu geben und klischeehaften Darstellungen der Region entgegenzuwirken. Mehr als 1.600 Abonnenten im In- und Ausland lesen regelmäßig den SIR.

Die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich mit Fernwärme in der Metropole Ruhr. Sie kann beim RVR bestellt werden: Susanne Jans, E-Mail: jans@rvr.ruhr.

Infos: www.sir.rvr.ruhr

Pressekontakt: RVR, Burkhard Wetterau, Telefon: 0201/2069-480, E-Mail: wetterau@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht