19.03.2019, Metropole Ruhr, Tourismus, Verkehr

Dortmunder Bahnhof ist Spitze bei Direktverbindungen in deutsche Großstädte

Dortmund (idr). Der Dortmunder Bahnhof ist optimal für Städtetrips innerhalb Deutschlands. Das zeigt ein Vergleich der Buchungsplattform fromAtoB, die das Angebot der 16 größten deutschen Bahnhöfe untersucht hat. Herausgesucht wurden Direktverbindungen in die 30 größten Städte Deutschlands sowie in 18 europäische Hauptstädte.

Von Dortmund aus erreichen Bahnreisende fast alle Inlandsziele auf direktem Wege. Nur für Fahrten nach Chemnitz muss ein Umstieg eingeplant werden. Das ist unter den Inlandsverbindungen der Spitzenwert. Auch Duisburg und Essen schneiden mit jeweils 25 innerdeutschen Direktverbindungen gut ab.

Bei Reisen in europäische Hauptstädte sieht es ungünstiger aus: Der Duisburger Bahnhof bietet drei, Dortmund und Essen zwei direkte Wege.

Bahnreisenden in Frankfurt stehen insgesamt die meisten Direktverbindungen zur Auswahl: Sie erreichen 37 der 48 untersuchten Ziele ohne Umsteigen.

Infos: www.fromatob.de/direktverbindungen

Pressekontakt: Tonka PR, Hauke Trauernicht, Telefon: 030/403647619, E-Mail: hauke.trauernicht@tonka-pr.com

Zurück zur Übersicht