20.03.2019, Medizin, Metropole Ruhr, NRW

Patienten-Studie: Positive Erwartung lindert Schmerzen

Essen (idr). Positive Erwartungen wirken schmerzlindernd. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Universität Duisburg-Essen und des Universitätsklinikums Essen. In einer Studie mit rund 100 Brustkrebspatientinnen untersuchten sie, welche nicht-medikamentösen Faktoren bei Schmerzen helfen.

Patientinnen, die zuvor auf die voraussichtlich schmerzlindernde Wirkung einer unterstützenden Behandlung mit Akupunkturnadeln hingewiesen wurden, litten demnach nach der Operation weniger. Durch die Akupunkturbehandlung allein veränderte sich diese Wahrnehmung jedoch nicht. Entscheidend war vielmehr, dass die behandelnden Narkoseärzte eine positive Erwartung an die Schmerztherapie geweckt hatten.

Pressekontakt: Universitätsklinikum Essen, Prof. Dr. Sven Benson, Telefon: 0201/723-4516, E-Mail: sven.benson@uk-essen.de

Zurück zur Übersicht