19.03.2019, Metropole Ruhr, Städtebau, Wirtschaft

Stadt Marl und RAG Montan Immobilien wollen Projektgesellschaft für gate.ruhr gründen

Marl (idr). Die Stadt Marl und die RAG Montan Immobilien GmbH bereiten die Gründung einer Projektgesellschaft für die Entwicklung des ehemaligen Bergwerksgelände Auguste Victoria zum Industrie- und Gewerbegebiet gate.ruhr vor. Am 25. März entscheidet der Marler Rat darüber. Die Gründung der Gesellschaft ist Voraussetzung für die Bewilligung von Fördergeldern. Diese sollen noch im März beim Land NRW beantragt werden. Die Stadt rechnet damit, dass rund 1.000 neue Arbeitsplätze auf dem früheren Zechengelände entstehen können.

Die Erschließung von gate.ruhr erfolgt in zwei Abschnitten. Zunächst soll eine 14 Hektar große Fläche erschlossen werden. Bereits im nächsten Jahr ist die Vermarktung der ersten Flächen geplant. Für diese Phase rechnen die Partner mit Kosten in Höhe von rund 30 Millionen Euro. Abzüglich der erwarteten Verkaufserlöse, der Landesförderung und des Anteils der RAG Montan Immobilien entfallen auf die Stadt Kosten von knapp neun Millionen Euro.

Infos: www.gate.ruhr

Pressekontakt: Stadt Marl, Rainer Kohl, Telefon: 02365/992713, E-Mail: rainer.kohl@marl.de

Zurück zur Übersicht