10.05.2019, Bochum, Metropole Ruhr, Freizeit, Tourismus, Vermischtes

13. Fahrradsommer der Industriekultur lockt Aktive an die Bochumer Jahrhunderthalle

Bochum (idr). Am kommenden Sonntag, 12. Mai, fällt der Startschuss für die Fahrradsaison in der Metropole Ruhr: Zum 13. Mal dreht sich beim "Fahradsommer der Industriekultur" an der Bochumer Jahrhunderthalle alles um den Drahtesel. Gastgeber sind der Regionalverband Ruhr (RVR) und die Bochumer Veranstaltungs-GmbH.

Mehr als 50 Aussteller präsentieren sich auf dem großen Platz, dazu informieren Fachleute über aktuelle Themen wie "E-Bikes", "Verkehrssicherheit" oder "GPS-Navigation". Abgerundet wird der Fahrradsommer der Industriekultur durch ein Unterhaltungs- und Mitmachangebot für die ganze Familie. Dazu gibt es zahlreiche Mitmach-Angebote: Bike-Trial- und Einrad-Workshops, Cargo-Bike-Rennen oder die historischen Räder des Deutschen Fahrradmuseums.

Im Jubiläumsjahr der Route der Industriekultur präsentieren sich mehr als 20 Ankerpunkte und Netzwerkpartner auf der "Meile der Industriekultur". Beim Fahrradsommer werden die besten Routen des mehr als 1.200 Kilometer umfassenden Radwegenetzes entlang der industriekulturellen Highlights vorgestellt. Die Route feiert 2019 ihr 20-jähriges Bestehen. Und natürlich gibt es auch vielfältiges Infomaterial, das neue Radkarten-Set für das radrevier.ruhr und wertvolle Tipps für die nächste Fahrradtour.

Der Fahrradsommer der Industriekultur findet am 12. Mai von 11 bis 17 Uhr rund um die Jahrhunderthalle Bochum statt. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Infos unter www.facebook.com/RoutederIndustriekultur und www.route-industriekultur.rvr.ruhr

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@vr.ruhr; Bochumer Veranstaltungs-GmbH, Miriam Richter, Telefon: 0234/6103325, E-Mail: miriam.richter@bochum-veranstaltungen.de

Zurück zur Übersicht