28.05.2019, idr-Tipps, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles, Vermischtes

idr-Tipps

Metropole Ruhr (idr). Hip-Hop-Band trifft auf Sinfonieorchester: Am Mittwoch, 29. Mai, um 19 Uhr, bringen die Münchner Hip-Hop-Band EINSHOCH6 und die Neue Philharmonie Westfalen den Alfried Krupp Saal in Essen zum Beben. EINSHOCH6 schlägt mit klassisch ausgebildeten Musikern eine Brücke zwischen den Musikstilen. Mit den Münchner Symphonikern verbindet sie bereits eine jahrelange Zusammenarbeit, jetzt kommt die Combo erstmals ins Ruhrgebiet.

Infos: www.philharmonie-essen.de.

*

Das Wochenende wird römisch: In Haltern und Xanten können sich Besucher ab Donnerstag, 30. Mai, auf Zeitreise begeben. Unter dem Motto "Venite! - Angetreten!" schlagen Legionäre auf der Römerbaustelle Aliso im LWL-Römermuseum Haltern vier Tage lang ihr Lager auf. Besucher können das Leben im Römerlager hautnah miterleben. Die Soldaten mahlen ihr Mehl, kochen abends römische Gerichte und schlafen in ihren Zelten. Tagsüber trainieren sie auch.

Im LVR-Archäologischen Park Xanten liegt der Fokus des langen römischen Wochenendes auf dem Handwerk. Beim Tag der offenen Werft am Donnerstag erläutert das Team der Schiffsbauer den aktuellen Stand der Arbeiten an dem Nachbau eines großen römischen Ruderbootes. Tatkräftig selbst Hand anlegen können die Besucher an allen vier Tagen u.a. beim Knochenschnitzer und am Samstag und Sonntag auch beim römischen Schmied und beim Schuhmacher.

Infos unter www.lwl-roemermuseum-haltern.de und www.apx.lvr.de

*

"Cartoons for Future" zeigt das Dortmunder U ab dem 1. Juni im Pavillon. Die Ausstellung präsentiert rund 100 Cartoons von allen Kontinenten zum Thema Klimawandel und Klimaschutz. Außerdem gibt es digitale Interaktionen sowie einen internationalen Zeichenwettbewerb und Cartoon-Workshops."Cartoons for Future" ist ein Kooperationsprojekt mit dem Dortmunder „schauraum: comic+cartoon“

*

Ausgesuchte Designerstücke und handwerkliche Kostbarkeiten bietet der Handverlesen Designer-Sommermarkt auf dem Welterbe Zollverein in Essen am kommenden Wochenende, 1. und 2. Juni. In Halle 12 präsentieren Künstler und Designer aus verschiedenen Werkbereichen - wie z.B. Schmuck, Taschen, Mode, Kunst, Möbel, Fotografie und Accessoires - ihre Objekte.

Infos: www.handverlesen-auf-zollverein.de

*

"Festlegung des Unbegrezenten", unter diesem Titel steht die aktuelle Ausstellung im Josef Albers Museum Quadrat Bottrop. Am Sonntag, 2. Juni, feiert die Schau mit Werken von Ulrich Erben Eröffnung. Zu sehen sind Bilder des Düsseldorfer Künstlers aus den vergangenen vier Jahren. Als "Alterswerk" zeigen diese Werke eine Verdichtung und Vereinfachung seiner Malerei. Seine Bilder gelten als Klassiker der Farbmalerei.

Infos: www.quadrat-bottrop.de

*

Die Architektenkammer NRW macht mit der Wanderausstellung "Neues Bauen im Westen" Station im Baukunstarchiv NRW in Dortmund. Vom 4. Juni bis zum 1. Juli zeichnet die Schau mit mehr als 250 Exponaten und 15 eigens geschaffenen Architekturmodellen die Entwicklungen des Bauhauses im Rheinland und in Westfalen nach.

Infos: www.baukunstarchiv.nrw

*

Am Sonntag, 2. Juni, ist Welterbe-Tag - und das Welterbe Zollverein feiert mit. In Essen steht dieser Tag ganz im Zeichen des Bauhaus-Jubiläums: mit Spezialführungen zur Architektur und zum Zukunftsstandort Zollverein, Themenführungen durch die Dauer- und die aktuelle Sonderausstellung des Ruhr Museums "Aufbruch im Westen", Mitmach-Führungen für Kinder und einem Quiz für Familien. Drei Diskussionsrunden komplettieren das Programm.

Infos: www.zollverein.de

Pressekontakt: idr, Redaktion, Telefon: 0201/2069-281, -282, E-Mail: idr@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht