23.05.2019, Wesel, Xanten, Freizeit, Umwelt, Vermischtes

Naturerlebnis und Phantasiereise auf der Bislicher Insel

Xanten (idr). Jeden Tag ein neues Naturerlebnis: Der Regionalverband Ruhr (RVR) bietet am Wochenende nach Christi Himmelfahrt gleich drei Exkursionen auf der Bislicher Insel an.

Mit auf Entdeckungstour durch grüne Weiden, wilde Auwälder und intakte Flussauen nimmt Christoph Sprave vom Regionalverband Ruhr (RVR) die Teilnehmer am Freitag, 31. Mai. Der zweieinhalbstündige Spaziergang "Durch die Wälder, durch die Auen" beginnt um 14 Uhr und führt durch eine mystische Landschaft, die eine der letzten ihrer Art am Niederrhein ist.

Am Samstag, 1. Juni, können die Teilnehmer mit Ilka Weidig erleben, wie sich die Tier- und Pflanzenwelt im Zuge des stetigen Wandels der Natur verändert. Bei "Neuland erobern – 'Zugezogene' werden heimisch" betrachten die Besucher Tiere und Pflanzen, die bereits früher in der Gegend vorkamen, vom Menschen mitgebracht wurden oder sich auf andere Art und Weise angesiedelt haben. Die zweistündige Veranstaltung findet im Rahmen des Themenjahres "Neuland – terra incognita" des Kulturgeschichtlichen Museumsnetzwerks Niederrhein statt und beginnt um 14 Uhr.

Beide Veranstaltungen kosten jeweils für Erwachsene fünf und für Kinder drei Euro, der Treffpunkt ist das NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, Xanten.

Am späten Nachmittag wird es dann märchenhaft: Frauke Freise erzählt ab 17 Uhr auf der Obstwiese des RVR-NaturForums Märchen von Wasserfrauen und glücklichen Fügungen, Naturgeschichten und mehr. Sollte das Wetter schlecht sein, wird Phantasiereise "Im Hollen Land" ins NaturForum verlegt. Geeignet ist das einstündige Programm für alle großen und kleinen Menschen, die Geschichten lieben. Es ist kein ausgesprochenes Kinderprogramm. Statt eines festen Eintrittsgeldes bittet die Erzählerin um eine freiwillige Spende.

Aufgrund des begrenzten Platzangebotes im Seminarraum ist eine Anmeldung unter Telefon: 02801/988230 empfehlenswert.

Bitte beachten: Die Zufahrt zur Bislicher Insel ist ausschließlich aus Richtung Ginderich möglich. Anreisende müssen dementsprechend mehr Zeit einplanen. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Das Veranstaltungsprogramm des RVR-NaturForums Bislicher Insel ist unter www.bislicher-insel.rvr.ruhr abrufbar (Online-Kalender und PDF-Download). Noch mehr Termine zum Thema Umwelt im gesamten Ruhrgebiet stehen unter www.umweltportal.metropoleruhr.de.

Pressekontakt: RVR-NaturForum Bislicher Insel, Jutta Eckardt, Telefon: 02801/988230, E-Mail: naturforumbislicherinsel@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht