08.05.2019, Metropole Ruhr, Verkehr, Vermischtes

Neues RS1-Teilstück in Mülheim wird eingeweiht

Mülheim (idr). In Mülheim ist ein weiterer Abschnitt des Radschnellweges Ruhr (RS1) fertig gestellt worden. Das 1,2 Kilometer lange Teilstück führt bis zur Hochschule Ruhr West. Der Rad- und Fußweg verbindet nun die Hochschule Ruhr West mit der neuen Ruhrpromenade, dem Rathausmarktplatz und dem Hauptbahnhof.

Der erste RS1-Streckenabschnitt über fünf Kilometer wurde bereits 2016 zwischen der Stadtgrenze zu Essen und dem Hauptbahnhof Mülheim eröffnet. 2017 folgte die Freigabe einer 600 Meter langen Strecke bis zur Ruhrbrücke.

Der RS1 wird im Endausbau auf gut 100 Kilometern zehn Städte zwischen Duisburg und Hamm miteinander verbinden. Bauträger ist Straßen.NRW; das erste Teilstück des Radschnellweges Ruhr zwischen Essen und Mülheim wurde vom Regionalverband Ruhr (RVR) gebaut.

Infos: www.rs1.rvr.ruhr

HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Die offizielle Eröffnung des neuen Teilstücks findet am Mittwoch, 15. Mai, statt. Interessierte, die mitradeln möchten, treffen sich um 16 Uhr auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofes, Dieter-aus-dem-Siepen-Platz 3, Mülheim. Um 16.40 Uhr gibt es einen Fototermin am Brückenkopf. Mit dabei sind u.a. NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst und Martin Tönnes, RVR-Beigeordneter für den Bereich Planung.

Pressekontakt: Stadt Mülheim, Volker Wiebels, Telefon: 0208/455-1350, E-Mail: volker.wiebels@muelheim-ruhr.de

Zurück zur Übersicht