03.05.2019, Duisburg, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles, Sport und Sportpolitik

Presseeinladung: Die Ruhr Games stellen Sport- und Kulturprogramm vor

Duisburg (idr). Die dritte Ausgabe von Europas größtem Sport- und Kulturfestival für Jugendliche rückt näher. Vom 20. bis zum 23. Juni 2019 werden mehr als 5.500 Aktive und mehrere zehntausend Besucher im Landschaftspark Duisburg-Nord erwartet. In der kommenden Woche präsentiert der Regionalverband Ruhr (RVR) das Gesamtprogramm der Jugendspiele mit allen Sportturnieren, dem internationalen Jugendcamp sowie dem finalen Kultur-Line-Up inklusive dem zweiten Konzert-Headliner und zahlreichen weiteren Höhepunkten.

Partner des RVR bei den Ruhr Games sind die Stadt Duisburg, der Landschaftspark Duisburg-Nord sowie die Stadt Mülheim an der Ruhr, die sich mit einem umfangreichen Trendsportangebot präsentieren will. Der Landessportbund NRW ist strategischer Partner. Gefördert werden die Ruhr Games vom Land NRW.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Die Pressekonferenz findet am Mittwoch, 8. Mai, um 10.30 Uhr, im Hüttenmagazin des Landschaftsparks Duisburg-Nord statt. Auf dem Podium sitzen Joachim Stamp, NRW-Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration sowie stellvertretender Ministerpräsident, und Nina Frense, RVR-Beigeordnete, Martin Wonik, Geschäftsführer Sportjugend NRW, sowie Ralf Krumpholz, Sportdezernent der Stadt Duisburg. Bitte melden Sie sich bis zum 6. Mai unter E-Mail: t.lang@radar-net.de zu diesem Termin an.

Pressekontakt: Radar Musik & Unterhaltungs GmbH, Tatjana Lang, Telefon: 0234/32487-23, E-Mail: t.lang@radar-net.de; RVR, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht