27.05.2019, Metropole Ruhr, Umwelt, Verkehr

Ruhrbahn setzt auf Hybrid-Busse

Essen/Mülheim (idr). Die Ruhrbahn will bis 2022 in Essen und Mülheim auf Hybrid-Busse umsteigen. Die ersten 45 Busse kommen bereits jetzt, 2020 folgen weitere 42 Fahrzeuge. Langfristiges Ziel des Verkehrsunternehmens ist es, ab 2030 mit einer rein elektrisch betriebenen Busflotte zu fahren. Nach Errichtung der notwendigen Ladeinfra­struktur könnten ab 2023 die ersten Fahrzeuge in den Regelbetrieb integriert werden. Die vorhandenen Dieselbusse werden im Rahmen eines Bundesförderprogrammes umweltfreundlich modernisiert.

Infos: www.ruhrbahn.de

Pressekontakt: Ruhrbahn, Simone Klose, Telefon: 0201/826-1418, E-Mail: s.klose@ruhrbahn.de

Zurück zur Übersicht