20.05.2019, Medizin, Essen, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

Universitätsmedizin Essen gründet neues Institut für Künstliche Intelligenz in der Medizin

Essen (idr). Die Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz in medizinischer Forschung, Lehre und Krankenversorgung soll ein neues Institut der Uni Duisburg-Essen ausloten. Die KI soll helfen, Diagnosen besser und schneller zu stellen und die Therapie exakter an die jeweiligen Patienten anzupassen. Thema ist auch die Ablage und der Verarbeitung von medizinischen Daten durch Künstliche Intelligenz.

Das Institut für Künstliche Intelligenz in der Medizin soll im Giradethaus in Essen-Rüttenscheid angesiedelt und mit vier Professorenstellen ausgestattet werden.

Weitere Informationen unter ai.uk-essen.de

Pressekontakt: Universitätsmedizin Essen, Stabsstelle Marketing und Kommunikation, Thorsten Schabelon, Telefon: 0201/723-3564, E-Mail: thorsten.schabelon@uk-essen.de; Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen, Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit, Christine Harrell, Telefon: 0201/723-1615, E-Mail: christine.harrell@uk-essen.de

Zurück zur Übersicht