29.11.2019, Metropole Ruhr, Freizeit, Vermischtes

Advent in der Metropole Ruhr: Hinter diesen Türchen verbergen sich Überraschungen

Krefeld/Metropole Ruhr (idr). Wir warten aufs Christkind - und verkürzen uns die Wartezeit mit ungewöhnlichen, spannenden und regionalen Adventskalendern: Zum fünften Mal bietet der GeoPark Ruhrgebiet in diesem Jahr ein Adventskalender-Quiz rund um die regionale Geologie an. Vom 1. bis zum 24. Dezember 2019 wird täglich eine neue Quizfrage, zusammen mit einem Foto aus dem GeoPark Ruhrgebiet unter www.geopark-ruhrgebiet.de veröffentlicht. Teilnehmer und Teilnehmerinnen lernen so den steinigen Untergrund des Ruhrgebiets kennen und erfahren, wo sich im GeoPark Fenster zur Erdgeschichte auftun.

Wer bis zum Einsendeschluss am 31. Dezember alle Antworten per E-Mail an den GeoPark schickt, kann Karten für den Besuch des wiedereröffneten Deutschen Bergbau-Museums Bochum gewinnen.

Hier steht das Adventsquiz: geopark.metropoleruhr.de/geopark-ruhrgebiet/adventsquiz.html

*

Der Regionalverband Ruhr (RVR) versüßt die Adventssonntage mit kleinen Geschenken: Auf dem Instagram-Kanal des RVR wird an den vier Sonntagen jeweils ein Türchen geöffnet. Es gibt kleine, aber feine Preise zu gewinnen.

Hier geht's zum Instagram-Kalender: www.instagram.com/rvr.ruhr

*

In Duisburg-Ruhrort wird der Adventskalender wieder lebendig. 24 Gastgeber aus dem Stadtteil gestalten ihr eigenes kreatives Kurzprogramm. Jeden Abend wird ein Türchen geöffnet.

Infos: www.kreativquartier-ruhrort.de

*

In Hattingen hat Frau Holle Tradition: Am 1. Dezember zieht die Dame mit ihrer Märchenparade zum historischen Rathaus. Dort öffnet sie dann bis Weihnachten jeden Tag um 16 Uhr ein Fenster, schüttelt ihr Federbett aus, erzählt eine Geschichte und und lässt Goldtaler, Bonbons und andere süße Köstlichkeiten schneien. Am Weihnachtstag schneit es schon um 11 Uhr.

Infos: www.hattingen-marketing.de

*

In Castrop-Rauxel steckt hinter jedem Türchen ein Lacher: Der dortige Weihnachtsmarkt lockt mit einem satirischen Adventskalender. Vom 1. bis zum 23. Dezember gibt es an jedem Abend einen Überraschungsgast. 45 Minuten lang toben sich die Künstler im Zelt aus. Der Eintritt kostet acht Euro.

Infos: www.ab-ins-zelt.de

Pressekontakt: idr, Redaktion, Telefon: 0201/2069-281, E-Mail: idr@rvr.ruhr; GeoPark Ruhrgebiet e.V., Katrin Schüppel, Telefon: 02151/897455, E-Mail: schueppel@gd.nrw.de www.geopark-ruhrgebiet.de

Zurück zur Übersicht