26.11.2019, Bochum, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung, Umwelt

Bochumer Wissenschaftler entwickeln smarte Umweltüberwachung für Gewässer

Bochum (idr). Mit ihrer Idee vom "Smart Lake" haben Wissenschaftler der Technischen Hochschule Georg Agricola (THGA) den ersten Preis im internationalen Wettbewerb "Sigfox Universities Challenge 2019" gewonnen. Ausgeschrieben wird der Wettbewerb von hackster, einem internationalen Netzwerk für Hard- und Software-Entwickler.

Die Bochumer Entwicklung überwacht Wasserdaten und sendet eigenständig eine Warnung an den zuständigen Techniker, wenn Grenzwerte überschritten werden. An dem Projekt waren maßgeblich Masterstudierende aus dem Studiengang Elektro- und Informationstechnik beteiligt. "Smart Lake" umfasst Messstationen, die entlang eines Gewässers verteilt werden. Die Messwerte werden in Form einer übersichtlichen Grafik auf Smartphone oder Tablet der Techniker gesendet.

Pressekontakt: Technische Hochschule Georg Agricola, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon: 0234/968-3334, E-Mail: presse@thga.de

Zurück zur Übersicht