15.11.2019, Essen, Metropole Ruhr, Kulturelles, Vermischtes

Essener Siechenhauskapelle wird zum "Pop-Up-Store" für "mal was Gutes"

Essen (idr). Aus Gotteshaus mach Pop-Up-Store: Die Essener Gemeinden St. Ludgerus und St. Martin verwandeln die Siechenhauskapelle in Essen-Rüttenscheid währen der Adventszeit in den katholischen Pop-Up-Store "mal was Gutes". Unter diesem Motto öffnet sich die Kapelle den Passanten als Ort für eine kleine Auszeit, einen gemeinsamen Snack oder ein Gespräch am großen Tisch. Dazu gibt es Abendveranstaltungen wie Yoga-Abend, einen Stammtisch "für Frauen und Mädchen in besonderen Lebenslagen" oder auch einen Workshop zur Müllvermeidung. Die Aktion läuft vom 25. November bis zum 7. Dezember.

Pressekontakt: Bistum Essen, Stabsabteilung Kommunikation, Thomas Rünker, Telefon: 0201/2204-465, E-Mail: Thomas.Ruenker@bistum-essen.de

Zurück zur Übersicht