20.11.2019, Metropole Ruhr, Städtebau

"Gemeinsam für Emscher 2022" mit 877.000 Euro gefördert

Bottrop (idr). Die Stadt Bottrop erhält rund 877.000 Euro aus dem Städtebauförderprogramm von Bund und Land für die Kooperation "Gemeinsam für Emscher 2022". Diese will die Lebensqualität entlang der Emscher und das Image der Region verbessern. Dabei übernimmt die Emschergenossenschaft in enger Abstimmung mit dem NRW-Bauministerium und den beteiligten Städten koordinierende Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit, der Bürgerbeteiligung und der Projektrealisierung. Geplant sind beispielsweise dezentrale Veranstaltungen zum Emscherumbau in den betroffenen Stadtteilen sowie Workshops. 2022 ist eine große Abschlusstagung geplant.

Bottrop hat die Fördermittel stellvertretend für die Städte beantragt. Sie decken 80 Prozent der Kosten. Die Emschergenossenschaft übernimmt die restlichen 20 Prozent.

Infos: www.brms.nrw.de

Pressekontakt: Bezirksregierung Münster, Ulla Lütkehermölle, Telefon: 0251/411-1068, E-Mail: pressestelle@brms.nrw.de

Zurück zur Übersicht