20.11.2019, Metropole Ruhr, NRW, Sport und Sportpolitik

Hochschulsportverband spricht sich für Universiade in der Rhein-Ruhr-Region aus

Metropole Ruhr (idr). Die Vollversammlung des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) hat den offiziellen Startschuss für eine Bewerbung um die Sommer-Universiade 2025 in der Region Rhein-Ruhr gegeben. Austragungsorte sollen Düsseldorf, Duisburg und Essen werden. Weitere Städte werden noch hinzukommen, stehen aber noch nicht fest. In den kommenden Monaten will der adh sich mit den Kommunen, dem Land NRW und dem Bund hinsichtlich der Finanzierung abstimmen.

Die Entscheidung über die Vergabe trifft im Sommer 2020 die Fédération Internationale du Sport Universitaire (FISU).

Die Universiade findet alle zwei Jahre statt. Rund 10.000 Studenten aus 170 Nationen treten dabei in 15 festen und bis zu drei optionalen Sportarten gegeneinander an. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an studentische Leistungssportler als auch an etablierte Hochleistungssportler. Begleitet wird die Universiade durch einen international besetzten Wissenschaftskongress und eine Vielzahl von Rahmenveranstaltungen.

Pressekontakt: Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband, Oliver Kraus, Telefon: 06071/2086-13, E-Mail: kraus@adh.de

Zurück zur Übersicht