18.11.2019, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles

Kinofest Lünen: Publikumspreis Lüdia geht an Berliner Thriller "Der letzte Mieter"

Lünen (idr). Der Thriller "Der letzte Mieter" hat den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis Lüdia des Kinofests Lünen gewonnen. In Gregor Erlers Film ist ein spannender Beitrag zum Thema Gentrifizierung: Das letzte unsanierte Haus in einer schicken Berliner Wohngegend wird geräumt. Dietmar weigert sich, aus der Wohnung auszuziehen, in der er seit 40 Jahren lebt. Sein Sohn versucht, ihn zu überzeugen, doch die Situation eskaliert.

Der Kinderfilmpreis Rakete, der mit 3.000 Euro Preisgeld verbunden ist, ging an "Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten" von Martin Tischner. Insgesamt wurden beim Festival elf Filmpreise im Wert von rund 30.000 Euro vergeben.

Das Kinofest Lünen ist eine Veranstaltung des Vereins Pro Lünen.

Infos: www.kinofest-luenen.de

Pressekontakt: Kinofest Lünen, Stefanie Görtz, Telefon: 0170/2037198, E-Mail: presse@kinofest-luenen.de

Zurück zur Übersicht