27.11.2019, Medizin, Dortmund, Metropole Ruhr, Vermischtes

Klinikum Dortmund schickt Handy-Nutzer auf Darm-Polypen-Jagd durch die Stadt

Dortmund (idr). PokémonGo war gestern, in Dortmund sucht man jetzt Polypen. Das Klinikum Dortmund will mit einer Augmented-Reality-App auf die Darmkrebs-Vorsorge aufmerksam machen. Die Aufgabe: In einem gewaltigen, virtuellen Dickdarm, der quasi in der Dortmunder Innenstadt liegt, gutartige Polypen entfernen.

Die kostenlose App "Mono-Polyp" basiert auf Augmented Reality, also einer Technik, bei der virtuelle Elemente über das Smartphone-Display in der realen Welt sichtbar werden.

Infos: www.klinikumdo.de/monopolyp

Pressekontakt: Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation, Marc Raschke, Telefon: 0231/953-21200, mobil: 0174/1665987, E-Mail: marc.raschke@klinikumdo.de

Zurück zur Übersicht