27.11.2019, Essen, Metropole Ruhr, NRW, Städtebau, Wirtschaft

Neue Firmenzentrale für Hochtief in Essen

Essen (idr). Hochtief will in Essen eine neue Firmenzentrale bauen. Geplant ist der neue Hauptsitz am Opernplatz, wo das Unternehmen seit 1938 beheimatet ist. Derzeit arbeiten die Mitarbeiter aber an zwei Standorten in der Stadt. Der geplante, sechgeschossige Neubau soll Raum für rund 1.100 Beschäftigte bieten.

Der Entwurf sieht ein transparentes Gebäude vor mit begrünten, nutzbaren Innenhöfen und Dachbereichen, der einen Beitrag zum Stadtklima leisten soll. Der Bau soll mit dem Gütesiegel Gold der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen zertifiziert werden. Der Entwurf stamm von sop Architekten, Düsseldorf.

Bis Mitte Dezember ziehen die am Standort beschäftigten Mitarbeiter aus. Im März 2020 soll der Rückbau des alten Fimensitzes beginnen.

Pressekontakt: Hochtief, Pressestelle, Martin Bommersheim, Telefon: 0201/824-2642, E-Mail: presse@hochtief.de

Zurück zur Übersicht