07.11.2019, Dortmund, Metropole Ruhr, Vermischtes

Stadt Dortmund benennt Mehmet-Kubaşık-Platz

Dortmund (idr). Die Stadt Dortmund bekommt einen Mehmet-Kubaşık-Platz. Morgen (8. November) wird der Platz im Bezirk Innenstadt-Nord offiziell eröffnet. Der Dortmunder Kioskbetreiber Mehmet Kubaşık war am 4. April 2006 durch Mitglieder der rechts-terroristischen Vereinigung Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) ermordet worden.

Die Bezirksvertretung Innenstadt-Nord hatte im Februar auf Antrag und mit den Stimmen aller demokratischen Fraktionen den Beschluss gefasst, einen Platz nach Kubaşık zu benennen.

Pressekontakt: Stadt Dortmund, Pressestelle, Michael Meinders Telefon: 0231/50-22745, E-Mail:

Zurück zur Übersicht