08.11.2019, Soziales, Duisburg, Essen, Gladbeck, Mülheim, Metropole Ruhr, Bildung

TalentAward Ruhr ehrt fünf Nachwuchsförderer aus der Metropole Ruhr

Essen/Metropole Ruhr (idr). Fünf Vorbilder für erfolgreiche Nachwuchsförderung hat der Initiativkreis Ruhr gestern Abend (7. November) mit dem diesjährigen TalentAwardRuhr ausgezeichnet. Die Menschen und Projekte, die die Jury ausgewählt hat, haben sich in besonderer Weise für die Förderung junger Talente und das Schaffen von Bildungschancen engagiert.

Geehrt wurden Mark Bienk von der Gesamtschule Saarn in Mülheim an der Ruhr für seinen Einsatz im MINT-Bereich, Oliver Jantz vom Verein DUISentrieb in Duisburg für seine EDV-Workshops mit Jugendlichen, Guntram Seippel von der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule in Gladbeck für sein Engagement mit zwei Partnerschaftsschulen in Sambia und Prof. Dr. Frank Striewe, der als Trainer und Jugendleiter Nachwuchsspieler des BV Altenessen 06 auch in Bildungsfragen unterstützt. Einen Sonderpreis erhielt die Sozialwissenschaftlerin Schewa van Uden, die an der Aletta-Haniel-Gesamtschule in Duisburg Jugendliche von der achten bis zur zehnten Klasse dabei unterstützt, ihre Stärken zu entdecken und den Einstieg ins Berufsleben zu meistern.

Der TalenAwardRuhr wurde bereits zum siebten Mal verleihen. Er ist mit insgesamt 25.000 Euro dotiert.

Informationen unter www.i-r.de/award2019

Pressekontakt: Initiativkreis Ruhr GmbH, Jasmin Buck, Telefon: 0201/8966-635, E-Mail buck@i-r.de

Zurück zur Übersicht