04.10.2019, Datteln, Metropole Ruhr, Verkehr

Bauarbeiten für die Dattelner Ortsumgehung B474n starten

Datteln (idr). In Datteln wurde heute (4. Oktober) der erste Spatenstich für die neue Ortsumgehung Datteln gesetzt. Damit beginnen die Arbeiten für den ersten Abschnitt der geplanten B474n, die von der B235 nördlich von Datteln bis zur A45 im Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest führen wird. Die 4,1 Kilometer lange Bundesstraße B474n soll das südöstliche Münsterland mit dem Ruhrgebiet verbinden und das Industrieareal "NewPark" an die Autobahnen A2 und A45 anschließen. Bislang rollt ein Großteil des Verkehrs Richtung Münsterland und Ruhrgebiet über die B235 durch Datteln hindurch.

Im ersten Bauabschnitt wird u.a. die Querung des Dortmund-Ems-Kanals gebaut. Geplant ist eine 126 Meter lange Stabbogenbrücke. Der zweite Bauabschnitt beginnt voraussichtlich im zweiten Quartal 2020, der dritte ab 2021.

Um den geplanten Bau waren jahrelang Gerichtsverfahren geführt worden.

Infos unter www.strassen.nrw.de

Pressekontakt: Landesbetrieb Straßenbau NRW, Zentrale Kommunikation, Susanne Schlenga, Telefon: 0209/3808-333, E-Mail: kommunikation@strassen.nrw.de; Peter Beiske, Telefon: 0234/9552-207

Zurück zur Übersicht