15.10.2019, Metropole Ruhr, NRW, Deutschland, Kulturelles

Fotograf Gert Weigelt erhält Deutschen Tanzpreis im Essener Aalto-Theater

Essen (idr). Der mit 20.000 Euro dotierte Deutsche Tanzpreis geht in diesem Jahr an den Tanzfotografen Gert Weigelt. Die Preisverleihung findet am 19. Oktober im Rahmen einer Tanzgala im Aalto-Theater Essen statt. Weigelts Bilder, so die Jury, "sind nicht allein Dokumente des Tanzes, sie sind eine eigene Kunst. In ihnen werden äußere Form und innere Bewegung offenbar. Sie sind eine Feier der Bewegung und der Körper".

Für signifikante Entwicklungen im zeitgenössischen Tanz werden außerdem das Schaffen der Tanz- und Videokünstlerin Jo Parkes sowie der Tänzerin und Choreografin Isabelle Schad mit jeweils 5.000 Euro gewürdigt. Beide Frauen erhalten ihre Auszeichnungen bereits am 18. Oktober auf PACT Zollverein in Essen.

Bei der Gala im Essener Aalto-Theater sind auf der Bühne das Staatsballett Berlin, das Ballett am Rhein Düsseldorf-Duisburg und das Bayerische Junior Ballett München sowie die Künstler Lutz Förster, Marlúcia do Amaral, Iana Salenko und Daniil Simkin zu erleben. Sie zeigen Choreografien von George Balanchine, Martin Schläpfer, Isabelle Schad, Laurent Goldring, Sharon Eyal und Xin Peng Wang und schlagen damit den Bogen von der Neoklassik über Tanztheater und Moderne bis zum freien zeitgenössischen Tanz.

Mit dem Deutschen Tanzpreis werden in Trägerschaft des Dachverbandes Tanz Deutschland e.V. und in Kooperation mit der Theater und Philharmonie Essen GmbH herausragende Persönlichkeiten des Tanzes in Deutschland geehrt.

Infos: www.deutschertanzpreis.de

Pressekontakt: Dachverband Tanz Deutschland, Claudia Holthausen, Telefon: 0151/1915550, E-Mail: presse.tanzpreis@dachverband-tanz.de

Zurück zur Übersicht