28.10.2019, Bochum, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

Joachim Gauck tritt am 27. November die Bochumer Max-Imdahl-Gastprofessur an

Bochum (idr). Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck übernimmt die Max-Imdahl-Gastprofessur der Ruhr-Uni Bochum. Zum Auftakt hält er am Mittwoch, 27. November, 17 Uhr, eine öffentliche Vorlesung im Bochumer Audimax zum Thema "Die plurale Gesellschaft - Gewinn und Verunsicherung". Die Veranstaltung steht allen Interessierten nach vorheriger Anmeldung offen: www.rub.de/anmeldung/gastprofessur (bis zum 11. November). Eine weitere öffentliche Vorlesung ist für den 15. Januar 2020 geplant.

Die Max-Imdahl-Professur wird an Persönlichkeiten vergeben, die Maßgebliches für die Einheit des Wissens und der Gesellschaft geleistet haben. Die letzte Gastprofessur hatte 2011 die Theologin Margot Käßmann inne.

Pressekontakt: Ruhr-Universität Bochum, Dezernat Hochschulkommunikation, Jens Wylkop, Telefon: 0234/32-28355, E-Mail: jens.wylkop@uv.ruhr-uni-bochum.de

Zurück zur Übersicht