17.10.2019, Hamm, Metropole Ruhr, Bildung, Wissenschaft und Forschung

RVR-Bildungsforum Ruhr richtet den Fokus auf die Digitalisierung an Schulen

Hamm (idr). Mit dem "Ende der Kreidezeit" beschäftigt sich das 8. Bildungsforum Ruhr des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Am Donnerstag, 7. November, tauschen sich Bildungsakteure im Heinrich-von-Kleist-Forum in Hamm darüber aus, wie die Digitalisierung an Schulen gestaltet werden kann und welche Herausforderungen und Chancen damit für die Bildungsregion Ruhr verbunden sind. Außerdem geht es darum, welche Akteure und Fachkräfte in den Prozess eingebunden werden.

Den Keynote-Vortrag über "Strukturelle Rahmenbedingungen der Digitalisierung im Schulbereich in NRW" hält Prof. Dr. Birgit Eickelmann von der Universität Paderborn. Im anschließenden Barcamp bekommen die Teilnehmer einen Überblick über gute Praxisbeispiele. Am Nachmittag können sie in Workshops gute Ansätze und Projekte vertiefen, bevor bei der Abschlussdiskussion die Frage im Mittelpunkt steht, wie Digitalisierung schulische Bildung unterstützen kann.

Das Bildungsforum Ruhr richtet sich an Akteure, die schulische Digitalisierung mitgestalten, vor allem an kommunale Vertreter. Anmeldeschluss ist am 30. Oktober.

Infos: www.bildungsforum.rvr.ruhr

Pressekontakt: RVR, Dr. Farina Nagel, Telefon: 0201/2069-390, E-Mail: nagel@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht