03.09.2019, Soziales, Metropole Ruhr, Bildung

Betreuungsquote bei unter Dreijährigen steigt in der Metropole Ruhr auf rund 25 Prozent

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). 159.728 Jungen und Mädchen unter sechs Jahren waren im März 2019 im Ruhrgebiet in der Kindertagesbetreuung. Wie die Statistiker des Regionalverbandes Ruhr (RVR) auf Grundlage der Zahlen des Statistischen Landesamtes IT.NRW errechnet haben, waren davon 36.798 unter drei Jahren alt. Die Betreuungsquote der unter Dreijährigen ist damit im Vergleich zum Vorjahr von 24,2 auf 25,1 Prozent gestiegen. Regional variierten die Betreuungsquoten der unter Dreijährigen zwischen 29,9 Prozent in Mülheim und 16,8 Prozent in Duisburg.

Die Betreuungsquote der Kinder im Alter von drei bis unter sechs Jahren lag bei 89 Prozent und damit leicht unter dem Vorjahreswert von 89,7 Prozent. In dieser Altersgruppe hatte der Ennepe-Ruhr-Kreis im Ruhrgebietsvergleich mit 93,1 Prozent den höchsten Anteil an betreuten Kindern an der gleichaltrigen Personengruppe. In Duisburg war die Quote mit 82,8 Prozent am niedrigsten.

Infos: www.it.nrw

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de; RVR, Karim Taibi, Telefon: 0201/2069-239, E-Mail: taibi@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht