06.09.2019, Gelsenkirchen, Metropole Ruhr, Politik, Umwelt, Verkehr

Gelsenkirchen erhält Bundesförderung für umweltfreundliche Verkehrsmaßnehmen

Gelsenkirchen (idr). Das Bundesverkehrministerium unterstützt die Stadt Gelsenkirchen bei der Umsetzung seines "Green City"-Plans. Mehr als zwei Millionen Euro stellt das Ministerium für eine umweltsensitive Verkehrssteuerung und -lenkung zur Verfügung. Zu den vorgeschlagenen Maßnahmen zur Luftverbesserung gehört eine interaktive Verkehrssteuerung in Echtzeit, die auf Umweltbelastungen reagiert. So können Fahrzeuge bei entsprechenden Messwerten etwa auf Park-and- Ride-Flächen gelenkt und gleichzeitig der ÖPNV an das erhöhte Fahrgastaufkommen angepasst werden. Ebenfalls gefördert wird die Verkehrssteuerung und -lenkung bei der Parkplatzsuche. In Gelsenkirchen-Buer sollen dafür 1.900 Parkplätze mit Sensoren ausgerüstet werden.

Infos unter www.gelsenkirchen.de

Pressekontakt: Stadt Gelsenkirchen, Martin Schulmann, Telefon: 0209/169-2393, E-Mail: pressestelle@gelsenkirchen.de

Zurück zur Übersicht