25.09.2019, Metropole Ruhr, Wirtschaft

Handwerksunternehmer im Ruhrgebiet bleiben vorsichtig optimistisch

Dortmund (idr). Das Handwerk im östlichen Ruhrgebiet sieht die Geschäftslage nicht mehr so positiv wie in den vergangenen Monaten. In der aktuellen Umfrage der Handwerkskammer Dortmund bewerteten 92 Prozent der befragten Unternehmen ihre aktuelle Geschäftslage als gut bis zufriedenstellend. Im Herbst 2018 waren es noch 94 Prozent. Nur 91 Prozent erwarten auch in den kommenden sechs Monate gute Geschäfte.

Besonders zufrieden mit der aktuellen Geschäftslage sind die Unternehmer aus dem Ausbaugewerbe mit 96 Prozent. Im Bauhauptgewerbe liegt die Quote bei 95 Prozent. 93 bzw. 92 Prozent der Befragten rechnen weiterhin mit einer guten Geschäftslage.

Besonders zufrieden sind die Unternehmer im Kammerbezirk Hagen: 95 Prozent der Befragten haben positive Erwartungen für die Zukunft und ganze 70 Prozent schätzen ihre aktuelle Lage als gut ein. Weniger zuversichtlich sind die Unternehmer aus den Bezirken Herne (53 Prozent) und Dortmund/Lünen (55 Prozent).

Pressekontakt: Handwerkskammer Dortmund, PR/Medien, Annika Roß, Telefon: 0231/5493-587, E-Mail: presse@hwk-do.de

Zurück zur Übersicht