03.09.2019, idr-Tipps, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles

idr-Tipps

Metropole Ruhr (idr). Essen.Original geht neue Wege. Aus dem reinen Musikfestival wird vom 6. bis 8. September ein großes Bürger- und Stadtfest. Mit dabei sind u.a. Josh ("Cordula Grün") und die Essener Philharmoniker. Zu einer musikalischen Reise in die 70er nehmen Harpo ("Moviestar"), Slade ("Far far away") und Middle of the Road die Besucher mit. Zudem präsentieren sich Stadtämter und -töchter, Kultur- und Sportinstitutionen, Vereine und Verbände sowie Polizei, Feuerwehr und Hilfsdienste. Sie laden zu Mitmach-Aktionen und Gesprächen ein.

Infos: www.essen-original.de

*

Mehr als 100 Konzerte stehen beim Bochumer Musiksommer vom 6. bis 8. September auf dem Programm. Die Headliner sind ATB, Schauspielerin Anna Loos, Jeangu Macrooy, die Salsa Band Macondito und Radiomoderator Mike Litt. Insgesamt stehen mehr als 1.000 Künstler auf den Bühnen in der Innenstadt. Das musikalische Spektrum des kostenlosen Fests reicht von Klassik über Jazz bis zu elektronischer Musik. Parallel zum Musiksommer findet das Winzerfest statt.

Infos: www.bochumer-musiksommer.de

*

Das Urbanculturefest feiert am 7. September, 14 bis 23 Uhr, im Dortmunder Hoeschpark Premiere. Im Mittelpunkt stehen urbane Trends in Musik, Sport, Kunst und Lifestyle. Auf zwei Live-Bühnen treten u.a. der Kölner Rapper Goldroger und die Dortmunder Band Schulter139 auf. Außerdem gibt es mehrere DJ-Floors, zahlreiche Trend- und Funsport-Angebote, Streetart-Aktionen und Foodtrucks. Der Eintritt ist frei.

Infos: www.urbanculturefest.de

*

Musik satt gibt's beim 4. Haniel Klassik Open Air vom 6. bis 8. September auf dem Opernplatz in Duisburg. Zu hören sind u.a. Solisten, Chor und Extrachor der Deutschen Oper am Rhein sowie die Duisburger Philharmoniker, Götz Alsmann, die Schweizer Hardrock Band Gotthard und der Duisburger Gospelchor. Der Eintritt ist frei.

Infos: www.duisburger-philharmoniker.de

*

Drei Tage, sechs Bühnen, ein Musikmarathon: Bereits zum 32. Mal finden vom 6. bis 8. September die Gelsenkirchener Jazztage in der City statt. Rund 200 Musiker bei mehr als 20 Konzerten präsentieren einen breitgefächerten Mix aus Jazz, Swing, Blues und weiteren Musikrichtungen. Auf der Bühnen stehen z.B. die New Orleans Old Stars mit Boris Odenthal und Steve Yocum, The Servants, die Nils Conrad Jazzband, die Farmhouse-Jazzband sowie die Coverband The Barons.

Infos: www.stadtmarketing.de

*

"Im Angesicht der Vernichtung. Arbeit und Widerstand in den Ghettos 1941 - 1944" ist eine Sonderausstellung getitelt, die das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten vom 8. September bis 22. Dezember zeigt. Die Schau zeigt, wie Juden sich angesichts des Holocaust verhielten - von totaler Verzweiflung, wirtschaftlichem Engagement bis hin zum bewaffneten Widerstand. Sie dokumentiert die Vielfalt jüdischen Lebens sogar im Angesicht der Vernichtung.

Infos: www.jmw-dorsten.de

*

"Wasser_Farbe" von Christian Awe ist noch bis zum 27. September im Ennepe Finanz Center der Sparkasse in Gevelsberg zu sehen. Der Ursprung seiner Malerei liegt in der früheren Graffiti- und Streetart-Szene Berlins. Noch heute ist die Straße für ihn ein künstlerischer Aspekt, der eine wichtige Inspirationsquelle für seine Werke darstellt.

Infos: nrw-mosaik.de/beitraege-aus-gevelsberg

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-282, E-Mail: idr@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht