27.09.2019, Duisburg, Metropole Ruhr, Wirtschaft

Presseeinladung: bmr stellt Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt der Metropole Ruhr vor

Duisburg/Metropole Ruhr (idr). Büroimmobilien sind in vielen Städten der Metropole Ruhr rar, Anforderungen an Logistikflächen ändern sich, der Wandel des Einzelhandels prägt die Innenstädte: Der Immobilienmarkt im Ruhrgebiet ist in Bewegung. Für Investoren bedeutet das Invest-Möglichkeiten. Die Business Metropole Ruhr (bmr) beobachtet und begleitet die Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt des Ruhrgebiets. So sind u. a. in Duisburg bereits Neubauprojekte an den Start gegangen: Mit Digital Kontor und Mercator One sind Büroimmobilien mit neuen Konzepten entstanden. Große Flächen wie 6-Seen-Wedau oder Am alten Güterbahnhof bieten zusätzlich noch viel Potenzial.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Im Vorfeld der internationalen Immobilienmesse ExpoReal in München, bei der sich die Metropole Ruhr mit dem größten Stand der Messe präsentiert, lädt die Business Metropole Ruhr für Mittwoch, 2. Oktober, 10 Uhr, zum Pressegespräch. Rasmus C. Beck, Geschäftsführer Business Metropole Ruhr, Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, Alexander Kranki, Geschäftsführer Krankikom, und Andreas Schulten, Generalbevollmächtigter Bulwiengesa AG, sprechen über die Entwicklung des Immobilienstandorts Ruhr und stellen aktuelle Kennziffern vor.

Ort ist das Digital Kontor, Calaisplatz 5, Duisburg (Parkmöglichkeiten gegenüber des neuen Digital Kontors im Parkhaus Contipark, Unterstraße 19-21). Zu- oder Absagen bitte bis 30. September per E-Mail an legrand@business.ruhr.

Infos unter www.business.ruhr

Pressekontakt: Business Metropole Ruhr GmbH, Benjamin Legrand, Telefon: 0201/632488-24, E-Mail: legrand@business.ruhr

Zurück zur Übersicht