16.09.2019, Metropole Ruhr, Wirtschaft

Rund 75 Veranstaltungen stehen bei der Startupweek:Ruhr auf dem Programm

Metropole Ruhr (idr). Rund um Entrepreneurship, Innovation und Digitalisierung dreht sich die Startupweek:Ruhr. Vom 23. bis 27. September stehen in zehn Ruhrgebietsstädten mehr als 75 Veranstaltungen für junge Unternehmer, Studenten und Investoren auf dem Programm. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf dem Ideenaustausch zwischen Gründern und erfahrenen Persönlichkeiten im digitalen Sektor.

Mit rund 50 Partnern bietet der ruhr:Hub Veranstaltungen zu Themen wie Cybersecurity und E-Health an. Zusätzliche Angebote zu klassischen Gründungsthemen runden die Palette ab. Einer der Höhepunkte ist die Vorstellung von Alexander Hüsings Buch "Wann endlich grasen Einhörner an der Emscher" am 23. September. Beim Studi-Tag am 24. September werden Perspektiven für Studenten und Nachwuchstalente als angehende Gründer aufgezeigt.

Der Ruhr:Hub wurde 2016 als gemeinschaftliche Initiative der sechs Ruhrgebietsstädte Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen und Mülheim ins Leben gerufen und dient seither als zentrale Anlaufstelle für die digitale Wirtschaft in der Region.

Infos: www.startupweek.ruhr/2019

Pressekontakt: Ruhr:Hub, Janina Lehr, Telefon: 0172/7693627, E-Mail: presse@hub.ruhr

Zurück zur Übersicht