30.09.2019, Duisburg, Moers, Umwelt, Vermischtes

RVR-Förster führen Interessierte durch den Baerler Busch und informieren über Pflegemaßnahmen

Duisburg/Essen (idr). Um einen klimastabilen Wald im Baerler Busch an der Stadtgrenze Duisburg/Moers zu entwickeln, hat der Eigenbetrieb Ruhr Grün des Regionalverbandes Ruhr (RVR) in den letzten drei Jahren größere Waldpflegemaßnahmen durchgeführt. Diese werden 2019 abgeschlossen. Sie dienen der Verkehrssicherung und der Förderung des Natur- und Artenschutzes. Was im Einzelnen in diesem Jahr geplant ist, wie sich der Wald durch die bisherigen Pflegemaßnahmen entwickelt hat und welche Auswirkungen die extrem trockenen Sommer auf den Forst haben, erklären die zuständigen RVR-Förster Andrea Zimmermann und Johannes Gerst bei einer Waldführung am Montag, 7. Oktober, um 10 Uhr. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen.

Treffpunkt ist der Parkplatz an der Kreuzung Buchenallee/Panderstrasse. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten, vormittags telefonisch unter 0201/2069-717 oder per E-Mail an hoppe_anke@rvr.ruhr. Bei größerer Nachfrage sind auch zusätzliche Termine möglich.

Die Pflegemaßnahme im Baerler Busch startet im Oktober und soll Ende des Jahres abgeschlossen sein. Unter Umständen müssen hierfür Wege gesperrt werden, zum Teil kann sich der Zustand einiger Wege zeitweise verschlechtern. Sie werden schnellstmöglich nach Abschluss der Arbeiten wieder in den gewohnten Zustand gebracht.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht