30.09.2019, Soziales, Metropole Ruhr, Wirtschaft

Saisonüblicher Rückgang der Arbeitslosigkeit in der Metropole Ruhr

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). 219.268 Menschen waren im September im Ruhrgebiet (ohne Kreis Wesel) arbeitslos gemeldet. Das waren 1,6 Prozent weniger als vor einem Jahr und 2,6 Prozent weniger als im August 2019. Die Arbeitslosenquote sank sowohl im Vergleich zum Vorjahr als auch zum Vormonat um 0,2 Punkte auf jetzt neun Prozent. Der Rückgang ist nach Angaben der NRW-Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit saisontypisch.

Landesweit am höchsten war die Arbeitslosenquote mit 11,1 Prozent im Arbeitsamtsbezirk Gelsenkirchen. Auch in den Agenturbezirken Duisburg (10,6 Prozent), Dortmund (10,3 Prozent) und Essen (zehn Prozent) lagen die Arbeitslosenquoten über dem Ruhrgebietsschnitt.

Pressekontakt: Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen, Christoph Löhr, Telefon: 0211/4306-554, E-Mail: Nordrhein-Westfalen.PresseMarketing@arbeitsagentur.de

Zurück zur Übersicht