04.09.2019, Metropole Ruhr, Kulturelles

Schauspiel Essen sucht Arbeiterinnen für Theaterprojekt

Essen (idr). Wie sehen Biografien von Arbeiterinnen aus? Wie denken sie über Beruf und Familie, wie ist ihre politische Haltung? Antworten auf diese Fragen sucht das Schauspiel Essen für das Dokumentartheaterstück "Arbeiterinnen / Pracujące kobiety". Es will Interviews mit Frauen zwischen 20 und 30 sowie zwischen 65 und 80 Jahren führen, die aus klassischen Arbeiterfamilien stammen. Sie sollten erlebt haben, wie es ist, wenn am Monatsende das Geld knapp wird und Arbeit zunehmend weniger Wertschätzung erfährt. Die Gespräche dauern rund zwei Stunden und werden anonymisiert für den Theatertext verwendet.

Inszeniert wird das Theaterstück vom Theaterkollektiv Werkgruppe2 zusammen mit dem Schauspiel Essen, dem Polski Theatre in the Underground und den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Interessentinnen können sich beim Schauspiel Essen, Judith Heese, Telefon: 0201/8122-338, E-Mail: judith.heese@tup-online.de, melden.

Infos: www.schauspiel-essen.de

Pressekontakt: Theater und Philharmonie Essen GmbH, Martin Siebold, Telefon: 0201/8122-236, E-Mail: martin.siebold@tup-online.de

Zurück zur Übersicht