07.04.2020, Duisburg, Metropole Ruhr, Politik, Umwelt, Vermischtes

IGA 2027 in Duisburg: Aufruf zur Bürgerbeteiligung als Onlinedialog

Duisburg/Metropole Ruhr (idr). Mit dem Zukunftsgarten RheinPark beteiligt sich Duisburg an der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Metropole Ruhr 2027. Ende des Jahres startet dazu ein internationaler Planungswettbewerb. Landschaftsarchitekten werden Vorschläge zur Gestaltung des Gartenschaugeländes rund um den RheinPark in Hochfeld erarbeiten. Die öffentliche Beteiligung beginnt jetzt.

Eine Onlinebeteiligung bietet die Möglichkeit, sich aktiv in die IGA einzubringen. Vom 7. April bis 5. Mai können Ideen, Anregungen sowie Vorschläge zur Gestaltung der IGA Metropole Ruhr 2027 in Duisburg unter iga2027.ontopica.de eingereicht werden. Im Fokus stehen dabei die Themen RheinPark/Zukunftsgarten, Bonifatiusplatz, der Grüne Ring sowie der Kultushafen.

Die IGA Metropole Ruhr 2027 wird die erste dezentrale Internationale Gartenausstellung. Sie wird organisiert durch die IGA Metropole Ruhr 2027 gGmbH als Durchführungsgesellschaft, dem Regionalverband Ruhr (RVR) sowie den Kommunen und Kreisen als Projektträger. Eine enge Kooperation besteht mit dem Land Nordrhein-Westfalen, mit Emschergenossenschaft/Lippeverband und vielen weiteren Partnern. Fünf Zukunftsgärten in Duisburg, Dortmund, Gelsenkirchen Bergkamen/Lünen und dem Emscherland bilden die internationalen Schauräume der IGA 2027. Pläne dafür werden in vier Wettbewerben entwickelt.

Infos zur IGA Metropole Ruhr 2027: www.iga2027.ruhr

Pressekontakt: Stadt Duisburg, Jörn Esser, Telefon: 0203/283-2002, E-Mail: kommunikation@stadt-duisburg.de; RVR, Barbara Klask, Telefon: 0201/2029-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net