21.04.2020, Soziales, Metropole Ruhr, NRW, Sport und Sportpolitik

LSB NRW beruft Integrations- und Antirassismus-Beauftragte

Duisburg (idr). Gegen Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit: Das Präsidium des Landessportbundes (LSB) NRW hat Michaela Engelmeier zur neuen Integrations- und Anti-Rassismus-Beauftragten berufen. Die in Hagen geborene und im oberbergischen Kreis wohnhafte Beauftragte arbeitet seit Anfang April als Generalsekretärin der Deutsch-Israelischen Gesellschaft in Berlin. Zuvor leitete sie das Berliner Büro des jüdischen Sportverbands Makkabi Deutschland. Michaela Engelmeier war lange Jahre aktive Leistungssportlerin im Judo und Mitglied der deutschen Judo-Nationalmannschaft.

Infos: www.lsb.nrw

Pressekontakt: LSB NRW, Frank-Michael Rall, Telefon: 0203/7381-852, E-Mail: FrankMichael.Rall@lsb.nrw

Zurück zur Übersicht