25.08.2020, idr-Tipps, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles

idr-Tipps

Metropole Ruhr (idr). "Auftakt 2020 - Wir spielen wieder!" lautet das Motto der Eröffnungsgala, mit der das Theater Dortmund am 1. September, 19.30 Uhr, in die neue Saison startet. Das Programm ist an die Corona-Bedingungen angepasst und besteht aus solistischen Highlights des Operngesangs, des Tanzes und der Kammermusik.

Infos: www.theaterdo.de

*

Till Brönner holt sein eigentlich schon für Mai geplantes Konzert beim Klavier-Festival Ruhr in der Philharmonie Essen nach. Am 31. August, 20, Uhr, tritt der Trompeter mit seinen "Piano Friends" auf. Mit ihm steht der preisgekrönte Jazz-Pianist Olaf Polziehn auf der Bühne. Dieser vertritt Bob James, der nicht aus den USA anreisen kann.

Infos: www.philharmonie-essen.de

*

Das Emil Schumacher Museum in Hagen widmet Fritz Winter eine Retrospektive. Unter dem Titel "Durchbruch zur Farbe" präsentiert das Haus vom 30. August bis 31. Januar das gesamte malerische Spektrum seines Werks. Winter (1905 -1976) gehört zu den bedeutenden deutschen Malern in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sein Werk ist vom Studium am Dessauer Bauhaus bei Klee, Kandinsky, Feininger und Moholy-Nagy geprägt. In der Nachkriegszeit entwickelt er den Höhepunkt seines Schaffens, das dem Art Informel nahe steht.

Infos: www.esmh.de

*

Sieben Mitglieder des Westdeutschen Künstlerbundes und drei Gäste stellen noch bis zum 11. Oktober unter dem Titel "Transparenz und Dichte" in den Flottmann-Hallen Herne aus. Zu sehen sind Skulpturen, Plastiken und Bilder. Einige Arbeiten wurden eigens für den Raum konzipiert. Philipp Röcker aus Düsseldorf etwa hat sein Werk "Form of the present Herne" aus 700 Kilo Ton direkt in der Ausstellungshalle geschaffen.

Infos: www.flottmann-hallen.de

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-282, E-Mail: idr@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht