27.08.2020, Bottrop, Dinslaken, Oberhausen, Umwelt, Vermischtes

RVR Ruhr Grün hat Reitwegenetz in der Kirchheller Heide erneuert

Bottrop (idr). Die Reitwegeverbindungen in der Kirchheller Heide zwischen Oberhausen und Bottrop sind wieder bereit für Ross und Reiter. RVR Ruhr Grün hat das Netz in den vergangenen Wochen saniert. Durch Stürme und Abnutzung waren Abschnitte so beschädigt, dass sie nur noch eingeschränkt nutzbar waren. Das gilt besonders für die Bereiche südwestlich der Sträterei (nähe Oberhausen Sterkrade), entlang des Bohrlochwegs und des Rotbachs, entlang des Alten Postwegs und westlich der Halde Schöttelheide. Auch wurden Reitwege entlang des Fernewaldes/Köllnischen Waldes, südwestlich der Oberhausener Straße, nahe Bottrop wiederhergerichtet. Einzelne Areale wurden ausgehoben, profiliert und wiederbefestigt. Die instandgesetzten Reitwege wurden abschließend mit einer Verschleißschicht ausgestattet. Insgesamt sind rund 8.100 Meter vorhandene Reitwegetrassen entsprechend bearbeitet worden.

Die Arbeiten erstreckten sich von Mitte Juni bis Anfang Juli. Die Kosten in Höhe von 42.000 Euro wurden zu 100 Prozent aus der Reitmittelabgabe getragen.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Ulrich Müller, Telefon: 0201/2069-751, E-Mail: mueller_u@rvr.ruhr; RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht