28.02.2020, Bochum, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung, Städtebau, Vermischtes

Archiv im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets zeigt planerische Arbeit des RVR

Bochum (idr). Das Archiv im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets in Bochum nimmt das 100-jährige Jubiläum des Regionalverbandes Ruhr (RVR) zum Anlass, die planerische Arbeit des Verbandes vorzustellen. Unter dem Titel "Plan haben - Kommunikation und Planung im Ruhrgebiet" zeigt das Archiv ausgesuchte Pläne des Siedlungsverbandes Ruhrkohlenbezirk (SVR), dem Vorläufer des RVR. In vier Themenbereichen werden verschiedene Aspekte thematisiert, von Planung über Straßen- und Bahnverkehr, Grünflächen- und Siedlungsplänen bis hin zum Vorhaben eines Bochumer Flughafens. Bei der Ausstellungseröffnung am 7. März (11 bis 13 Uhr) wird außerdem der Film SVR 1970-1971 vorgeführt, der zum fünfzigjährigen Bestehen des Verbandes gedreht wurde. Die Ausstellung ist bis zum 9. April (montags bis freitags, 9 bis 18 Uhr) zu sehen.

Pressekontakt: Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Dr. Alexander J. Schwitanski, Telefon: 0234/32-29095, E-Mail: alexander.schwitanski@ruhr-uni-bochum.de

Zurück zur Übersicht