26.02.2020, Metropole Ruhr, NRW, Bildung, Wissenschaft und Forschung

Projekt qualifiziert ausländische Lehrkräfte für den Schuldienst

Essen (idr). Angesichts des Lehrermangels an deutschen Schulen startet die Universität Duisburg-Essen im August ein neues Projekt: Die Hochschule macht Migranten mit Hochschulabschluss aus Nicht-EU-Staaten, die in der Heimat bereits als Lehrer gearbeitet haben, fit für den Schuldienst.

Mit dem Programm "Lehrkräfte plus" werden die Teilnehmer innerhalb eines Jahres kulturell, fachlich, sprachlich und didaktisch auf das deutsche Schulsystem vorbereitet. Ein zentrales Element ist der Intensivsprachkurs. Anschließend folgt die Praxisphase, in der die Teilnehmer von erfahrenen Mentoren begleitet werden.

Das Projekt wird vom Land und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst für drei Jahre mit jährlich 675.000 Euro gefördert.

Pressekontakt: Universität Duisburg-Essen, Dr. Anja Pitton, Telefon: 0201/183-2216, E-Mail: anja.pitton@uni-due.de

Zurück zur Übersicht