28.01.2020, Metropole Ruhr, NRW, Sport und Sportpolitik

Finals Rhein-Ruhr 2020 werden in fünf Städten der Rhein-Ruhr-Region ausgetragen

Duisburg/Oberhausen/Rhein-Ruhr (idr). Die Finals Rhein-Ruhr 2020, die im vergangenen Jahr in Berlin Premiere feierten, werden am 6. und 7. Juni in fünf Städten der Metropolregion Rhein-Ruhr ausgetragen. Die Multisport-Meisterschaften mit 17 Deutschen Meisterschaften in 20 Sportarten werden in Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen, Aachen und Neuss ausgetragen. Die Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik, die ebenfalls Teil der Finals Rhein-Ruhr 2020 sind, finden zum gleichen Zeitpunkt in Braunschweig statt.

Im Landschaftspark Duisburg-Nord werden Wettbewerbe in Bogensport, Para-Bogensport, Trial, Sportklettern und Parkour ausgetragen. Turnen und Rhythmische Sportgymnastik stehen in der Oberhausener König-Pilsener-Arena auf dem Programm. Die Fernsehsender ARD und ZDF präsentieren die Wettkämpfe mit mehr als 20 Stunden Live-Übertragung.

Das Land NRW unterstützt die Finals Rhein-Ruhr 2020 mit rund vier Millionen Euro.

Infos: www.finals.nrw

Pressekontakt: Die Finals GmbH, Cem Herder, Telefon: 0176/18047781, E-Mail: c.herder@diefinals.de; NRW-Staatskanzlei, Landespresse- und Informationsamt, Telefon: 0211/8371134, E-Mail: presse@stk.nrw.de

Zurück zur Übersicht