27.01.2020, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

Neuer Profilschwerpunkt Wasserforschung an der Universität Duisburg-Essen

Essen (idr). Die Universität Duisburg-Essen hat einen Profilschwerpunkt Wasserforschung eingerichtet. Er baut auf dem Zentrum für Wasser- und Umweltforschung der Hochschule auf. Darüber hinaus sind 29 Lehrstühle der Natur- und Ingenieurwissenschaften, der Medizin und der Gesellschaftswissenschaften, drei An-Institute, weitere Hochschulen sowie regionale Wasserverbände und -versorger an dem Profilschwerpunkt beteiligt.

Ziel der Forschung ist es, sauberes Trinkwasser für eine schnell wachsende Weltbevölkerung, ein nachhaltiges Wassermanagement und den Schutz vor Krankheiten und Hochwasser sicherzustellen. Dafür soll in Essen 2022 der FutureWaterCampus eröffnen.

Pressekontakt: Universität Duisburg-Essen, Dr. Michael Eisinger, Telefon: 0201/183-3890, E-Mail: Michael.Eisinger@uni-due.de

Zurück zur Übersicht