10.01.2020, Oberhausen, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles, Vermischtes

RVR-Besucherzentrum Haus Ripshorst zeigt Fotoausstellung zu Arbeitersiedlungen auf der Route Industriekultur

Oberhausen (idr). "Arbeitersiedlungen – Heimat in der Kolonie", so lautet der Titel der neuen Fotoausstellung im RVR-Besucherzentrum Haus Ripshorst. Vom 18. Januar bis zum 22. März zeigt die Route Industriekultur (RIK) in den Räumen an der Ripshorster Straße in Oberhausen insgesamt 18 Bilder des passionierten Ruhrgebietsfotografen Ludger Staudinger. Die Fotoausstellung wird thematisch ergänzt mit Auszügen aus der neuen App "Perspektivwechsel" der RIK, die die Geschichte und Geschichten des Ruhrgebietes erlebbar macht. Mithilfe der App und der Audio-Geschichten im digitalen Guide werden Besucherinnen und Besucher zu Entdeckern und erkunden die spannenden Standorte der Route Industriekultur und deren Umfeld auf ganz neue und sehr persönliche Art und Weise.

Eröffnet wird die Schau Freitag, 17. Januar, um 11 Uhr im RVR-Besucherzentrum Emscher Landschaftspark Haus Ripshorst. Danach ist sie während der Öffnungszeiten des RVR-Besucherzentrums dienstags bis sonntags zwischen 10 und 17 Uhr (ab März: 10 bis 18 Uhr) zu sehen.

Am Samstag, 18. Januar, lädt das Team des Hauses Ripshorst zudem zu einem historischen Spaziergang durch die benachbarte Siedlung an der Ripshorster Straße ein. Von 11 bis 13 Uhr führt der Historiker und Ruhrgebietskenner Michael Clarke Interessierte durch das Quartier. Treffpunkt ist das RVR-Besucherzentrum Emscher Landschaftspark Haus Ripshorst, Ripshorster Str. 306, 46117 Oberhausen. Um eine Anmeldung bis zum 14. Januar wird gebeten, Telefon: 0208/8833483. Die Teilnahme ist kostenlos.

Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: RVR-Informationszentrum Emscher Landschaftspark Haus Ripshorst, Telefon: 0208/88334-83, E-Mail: infozentrum-elp@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht