27.07.2020, Essen, Metropole Ruhr, Kulturelles

Einladung zum Pressegespräch: Kreative schaffen sich mit dem Magazin Metropole Ruhr eine Bühne für ihre Kunst in Corona-Zeiten

Essen (idr). Der Kulturbereich ist aufgrund der Kontaktsperre zu seinem Publikum besonders von der Corona-Pandemie betroffen. Deshalb haben der Regionalverband Ruhr (RVR) und die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) mit der neuen Ausgabe des Magazins Metropole Ruhr eine Plattform geschaffen, um Kunst- und Kulturschaffende sichtbar zu machen. Mehr als 30 Künstlerinnen und Künstler aus den Sparten Literatur, Kunst und Bühne haben sich unter dem Motto "Kultur - Gerade jetzt!" kreativ mit der schwierigen Situation auseinandergesetzt. So ist ein blätterbares Kunstobjekt entstanden. Es zeigt die große Bereitschaft der Kultur-Szene, sich auf andere Formen als das Bekannte einzulassen.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Bei einem Pressegespräch am Mittwoch, 29. Juli, 11 Uhr, im Plenarsaal des RVR-Hauses, Kronprinzenstraße 35, Essen, stellen RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel und Olaf Kröck, der Intendant der Ruhrfestspiele Recklinghausen, sowie einige Künstlerinnen und Künstler das Heft vor. Vor Beginn des Pressegesprächs, von 10:45 Uhr bis 11 Uhr, besteht die Möglichkeit, Fotos von den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler zu machen.

Bitte geben Sie unter pressestelle@rvr.ruhr Nachricht, ob Sie teilnehmen.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht