17.06.2020, Bottrop, Metropole Ruhr, NRW, Umwelt, Vermischtes

Einladung zum Pressetermin: RVR übernimmt 20 Halden von der RAG

Bottrop (idr). Die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) hat in ihrer Sitzung am 15. Juni beschlossen, dass der RVR von der RAG Aktiengesellschaft 20 Halden mit einer Gesamtfläche von insgesamt 1.149 Hektar übernimmt. Diese sollen hauptsächlich als Natur- und Erlebnisräume ausgebaut werden. Zu den neuen Halden des RVR gehören dann u. a. Haniel in Bottrop, Rungenberg in Gelsenkirchen, Kohlenhuck in Moers und Haus Aden in Bergkamen.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Beim Pressetermin am Mittwoch, 24. Juni, auf der Halde Haniel in Bottrop informieren RVR und RAG über vertragliche Details und die nächsten Schritte der Übernahme. Gesprächspartner sind RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel, Peter Schrimpf, Vorstandsvorsitzender der RAG, RVR-Beigeordnete Nina Frense und Michael Kalthoff, Vorstand Finanzen bei der RAG.

Treffpunkt ist um 10 Uhr die Pförtnerstube/Schranke zum Bergwerksgelände Schacht Haniel an der Fernewaldstraße in Bottrop. Von dort bringen Busse Sie auf das oberste Plateau der Halde Haniel. Bitte geben Sie unter pressestelle@rvr.ruhr Nachricht, ob Sie teilnehmen.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr.ruhr; RAG-Aktiengesellschaft, Christof Beike, Telefon: 0201/3782596, E-Mail: christof.beike@rag.de

Zurück zur Übersicht