04.06.2020, Metropole Ruhr, Umwelt, Vermischtes

Emschergenossenschaft: Frühling war viel zu trocken

Essen (idr). Der Mai 2019 gehört zu den trockensten seit Beginn der Niederschlagsaufzeichnungen von Emschergenossenschaft und Lippeverband. Im Emscher-Gebiet fielen lediglich 12,5 Millimeter Regen. Noch trockener waren nur die Mai-Monate 1901 und 1989. Der langjährige Mittelwert hingegen liegt bei 61 Millimetern. Die Regenmenge des gesamten Frühlings liegt mit 91 Millimetern 58 Prozent unter der langjährigen Summe.

Für das Gebiet des Lippeverbandes ergibt sich ein ähnliches Bild.

Mit einer monatlichen Durchschnittstemperatur von 13,3 Grad war der Mai eher unterdurchschnittlich warm. Der Schnitt liegt bei 14,1 Grad.

Infos: www.eglv.de

Pressekontakt: Emschergenossenschaft/Lippeverband, Ilias Abawi, Telefon: 0201/104-2586, E-Mail: abawi.ilias@eglv.de

Zurück zur Übersicht