15.06.2020, Metropole Ruhr, Städtebau, Umwelt, Vermischtes

Gelände der Kokerei Hassel wird jetzt als Stadtteilpark genutzt

Gelsenkirchen (idr). Von der Industrieanlage zum Park: Auf dem Gelände der ehemaligen Kokerei Hassel in Gelsenkirchen ist der Stadtteilpark Hassel entstanden. Er wurde jetzt offiziell eröffnet.

Das rund 30 Hektar große Areal der ehemaligen Kokerei wurde seit 2016 durch die RAG Montan Immobilien saniert und umgestaltet. Mehr als 1,5 Millionen Euro trägt die BP zur Errichtung und Pflege des Stadtteilparks bei. Der neue Park besteht aus drei wesentlichen Bereichen: dem Bestandswald im westlichen Teil, einem Aufenthaltsbereich rund um den neuen See im nördlichen Teil sowie einem landwirtschaftlich genutzten Südteil. Im nördlichen Parkbereich ist der Stadtteilpark Hassel über die vom Regionalverband Ruhr (RVR) gebaute Allee des Wandels an das überregionale Radwegenetz angebunden.

Infos: www.gelsenkirchen.de/hwb

Pressekontakt: Stadt Gelsenkirchen, Telefon: 0209/169-2374, E-Mail: presse@gelsenkirchen.de; RAG Montan Immobilien GmbH, Stephan Conrad, Telefon: 0201/378-1872, E-Mail: stephan.conrad@rag-montan-immobilien.de; Ruhr Oel GmbH – BP Gelsenkirchen, Eva Kelm, Telefon: 0209/8812-7867, E-Mail: Eva.Kelm@bp.com

Zurück zur Übersicht