18.03.2020, Soziales, Kamp-Lintfort, Marl, Metropole Ruhr, Vermischtes

Corona-Krise: Nachbarschaftshilfe wird koordiniert

Kamp-Lintfort (idr). Vor allem für Ältere und Vorerkrankte ist das Coronavirus ein ernstzunehmendes Risiko. Sie sollten daher das Haus so wenig wie möglich verlassen. Aus diesem Grund bietet die städtische Freiwilligenagentur Kali Aktiv in Kamp-Lintfort an, nachbarschaftliche Hilfen zu koordinieren. So soll gewährleistet werden, dass Hilfsbedürftige in der Krise Unterstützung erhalten.

Infos: www.kaliaktiv.de

Auch die Stadt Marl will Nachbarschaftshilfe unterstützen. Hier koordiniert die Verwaltung ehrenamtliche Hilfsangebote über das Bürgertelefon. Hilfsbereite Bürgerinnen und Bürger, Gruppen, Vereine und Unternehmen können ihre Angebote wie den Einkauf für andere oder Gassigänge mit Hunden telefonisch (99-2020) oder per E-Mail (marl-hilft@marl.de) melden.

Infos: www.marl.de

Pressekontakt: Stadt Kamp-Lintfort, Jan Bergmann, Telefon: 02842/912-300, E-Mail: Jan.Bergmann@kamp-lintfort.de; Stadt Marl, Abteilung Kommunikation und Medien, Rainer Kohl, Telefon: 02365/99-2713, E-Mail: pressestelle@marl.de

Zurück zur Übersicht